© Touristinfo, Günter Standl
Geheimat​orte.de
Weihenstephaner Berg mit Bayerischer Staatsbrauerei und Weihenstephaner Gärten
Mehr erfahren

Weihenstephaner Berg mit Bayerischer Staatsbrauerei und Weihenstephaner Gärten

Genuss
Kultur
Natur-Erlebnis
Wandern

Westlich der Freisinger Innenstadt erhebt sich der Weihenstephaner Berg. Hier wird nicht nur die Bierkultur in der ältesten Brauerei der Welt gepflegt, sondern auch Lehre und Forschung auf internationalem Niveau betrieben. Das einstige Kloster hat sich zu einem Zentrum der Wissenschaft entwickelt, wo sich heute auch der Campus der Universität befindet. Wer eine Auszeit im Grünen genießen möchte, findet in den prachtvollen Schaugärten der Hochschule ein idyllisches Plätzchen.

Region
Stadt Freising
Jahreszeit
Ganzjährig
Ungefähre Aufenthaltsdauer
3 Stunden


Anfahrt

S-Bahn S1
Zielhaltestelle: Freising
20 Minuten zu Fuß vom Bahnhof
Bus 639
Zielhaltestelle: Freising, Weihenstephaner Berg
direkt vor Ort
Routenplanung

Direkt vor der Staudensichtungsgärten befindet sich eine Bushaltestelle, Busnummer 638 (für alternativen Tourenvorschlag: Spaziergang vom Bahnhof aus auf den Weihenstephaner Berg, denn weiter zu den Staudensichtungsgärten, Rückfahrt mit Bus 638).

Jetzt Anfahrt planen

Der Bayern-Fahrplan
Dein Weg zum Geheimatort


Mehr über diesen Geheimatort

Weiterführende Informationen

Weihenstephaner Gärten

Sehenswertes Freising

Bay. Staatsbrauerei Weihenstephan

Weitere Ausflugstipps in der Nähe

Der Skulpturenpfad Weihenstephan hat hier ebenfalls seine Heimat gefunden. Von 1976 bis 2001 gestalteten bekannte Künstler wie Alf Lechner, Fritz König oder Rudolf Wachter 22 gegensätzliche Kunstwerke, die sich in die Architektur und Landschaft auf dem Weihenstephaner Berg einpassen. Sie sollen zum Nachdenken über Kunst und Wissenschaft anregen und können auf zwei reizvollen Spazierwegen besichtigt werden. Ein Begleitheft zu dieser Dauerausstellung im Grünen ist bei der Touristinformation der Stadt Freising erhältlich.

Wissenswertes

Nicht nur für Gartenliebhaber*innen empfehlenswert: Erleben Sie Bäume, Sträucher, Stauden und Einjahresblumen sowie ein buntes Potpourri an Nutzpflanzen im Wechsel der Jahreszeiten in den Weihenstephaner Gärten.

Verpflegung I Gastronomie vor Ort

Viele Einkehrmöglichkeiten aller Art vorhanden, z.B. Lindenkeller Gastronomie zu Beginn des Weihenstephaner Berges, Bräustüberl am Weihenstephaner Berg, Orangerie bei den Sichtungsgärten

Sanitäre Einrichtungen in der Nähe

ja, teils vorhanden

Benötigtes Equipment für einen angenehmen Aufenthalt

kein besonderes Equipment nötig