© Marika Hildebrandt
Schloss Berchtesgaden
Geheimat​orte.de
Zurück zur Übersicht

Schloss Berchtesgaden

Kultur

Das um 1102/1105 gegründete Augustiner Chorherrenstift wurde nach 1810 Sommerresidenz der bayerischen Königsfamilie und ist bis heute im Besitz der Wittelsbacher. Das Königliche Schloss Berchtesgaden bildet gemeinsam mit der Stiftskirche ein imposantes Ensemble. Der bestens erhaltene romanische Kreuzgang, die herrschaftlichen Räumlichkeiten und die exquisite Kunst- und Waffensammlung sind ein wirklicher Geheimtipp.

Region
Berchtesgaden
Jahreszeit
Ganzjährig
Ungefähre Aufenthaltsdauer
2 Stunden
Besondere Eignung für ...
Alle

Mehr über diesen Geheimatort

Weiterführende Informationen

Schloss Berchtesgaden

Weitere Ausflugstipps in der Nähe

Nur wenige Meter hinter dem Schloss Berchtesgaden beginnt der Spaziergang über den Soleleitungssteg. Dieser führt oberhalb der Dächer Berchtesgadens über die idyllische Weinfeldkapelle mit Watzmannblick bis zur Evangelischen Kirche.

Mögliche Kosten vor Ort

Eintritt Königliches Schloss: 15 Euro

Verpflegung I Gastronomie vor Ort

Im Stadtzentrum befinden sich diverse Einkehrmöglichkeiten.

Sanitäre Einrichtungen in der Nähe

Es sind sanitäre Einrichtungen vorhanden, allerdings sind diese nicht barrierefrei.


Anfahrt

Route ab Königsee über Berchtesgaden Bahnhof
Bus 841
Zielhaltestelle: Berchtesgaden Zentrum
5 Minuten
Route ab Bad Reichenhall über Bischofswiesen
Bus 841
Zielhaltestelle: Berchtesgaden Zentrum
5 Minuten

Der Bayern-Fahrplan
Dein Weg zum Geheimatort