© München Tourismus, Werner Boehm
Geheimat​orte.de
Spaziergang rund um Kunst im öffentlichen Raum
Mehr erfahren

Spaziergang rund um Kunst im öffentlichen Raum

Kultur

Sie ist mitten unter uns, und doch kennen wir sie kaum: Münchens Kunst im öffentlichen Raum – Skulpturen, Plastiken und Installationen, die das Stadtbild prägen.

Region
Stadt München
Jahreszeit
Ganzjährig
Ungefähre Aufenthaltsdauer
3 Stunden
Besondere Eignung für ...
Alle


Anfahrt

Walking Man, Leopoldstraße
U-Bahn U4/5 bis Odeonsplatz
U-Bahn U3/U6 bis Giselastraße
Zielhaltestelle: Giselastraße
3 Minuten bis Leopoldstraße
Karolinenplatz, Maxvorstadt
Bus 100 ab Hauptbahnhof Nord
Zielhaltestelle: Königsplatz
5 Minuten bis Karolinenplatz
Jetzt Anfahrt planen

Der Bayern-Fahrplan
Dein Weg zum Geheimatort


Mehr über diesen Geheimatort

Weiterführende Informationen

Hier finden Sie einige Kunstwerke, die Sie auf eigene Faust erkunden können.
Beispiele für Kunst im öffentlichen Raum sind etwa der Walking Man und der Karolinenplatz:

Der amerikanische Maler und Bildhauer Jonathan Borofsky hat den Walking Man als permanente Installation für den Rückversicherer Munich Re erschaffen. Die 17 Meter hohe Skulptur, durch deren Beine man hindurchschreiten kann, steht wie ein eigenwilliges Eingangstor vor dem neuen Geschäftsgebäude der Versicherung. Das Unternehmen sieht „in Gestus und Körperhaltung (…) Aufbruchswillen und Entdeckergeist.“ Vom Künstler selbst, der auch den Molecule Man in Berlin und den ikonischen Hammering Man in Frankfurt am Main geschaffen hat, ist keine eigene Interpretation überliefert.

Der Karolinenplatz in der Maxvorstadt, wo zwischen bunten Blumen ein schwarzer Obelisk in den Münchner Himmel ragt, zeigt hingegen wie kunstvoll ein Kreisverkehr gestaltet sein kann. Er steht für eine besondere Beziehung zwischen Bayern und Frankreich.
Der Karolinenplatz kommt im Vergleich zum Königsplatz oder Odeonsplatz unscheinbar daher – aber genau das macht seinen besonderen und unaufgeregten Charme aus. Auf einer kleinen Treppe unter dem Obelisken sonnen und entspannen sich zu jeder Jahreszeit die Menschen. Drumherum fahren Autos über den Kreisverkehr. Dazwischen blühen in einem riesigen Blumenrondell Tulpen, Lobelien und Begonien – in akkurat angelegten Streifen.