© Chiemsee-Alpenland Tourismus
Geheimat​orte.de
Rott am Inn – Kultur erleben
Mehr erfahren

Rott am Inn – Kultur erleben

Kultur
Wandern

Weithin sichtbar sind die Wahrzeichen der Gemeinde Rott am Inn: die ungleichen Türme der ehemaligen Benediktinerabtei. Dort, wo einst die romanische Basilika des Rotter Benediktinerklosters aus dem 11. Jahrhundert stand, ragt nun die Turmspitze der Rokokokirche St. Marinus und Anianus aus dem Jahr 1763 in den Himmel. Im Inneren des sakralen Gebäudes kann die Arbeit des Bildhauers und Rokokomeisters Ignaz Günther besichtigt werden. Für Wanderer hat die Gemeinde gut beschilderte Themenwege angelegt, darunter den Kapellenweg. Die etwa zweistündige Wanderung führt an vier Rotter Kapellen sowie an der Mariengrotte am Rockerl vorbei.

Region
Chiemsee-Alpenland
Jahreszeit
Ganzjährig
Ungefähre Aufenthaltsdauer
2 Stunden


Anfahrt

Bahn RB54
Bahn RB 44
Zielhaltestelle: Rott a. Inn
ca. 10-15 Minuten Fußweg
Bahn RB5
Bus 9416
Zielhaltestelle: Rott am Inn
ca. 10-15 Minuten Fußweg
Bahn RB 54
Bus 444
Zielhaltestelle: Rott am Inn
ca. 10-15 Minuten
Jetzt Anfahrt planen

Der Bayern-Fahrplan
Dein Weg zum Geheimatort


Zu dieser Aktivität

Länge
7,2km
Höhenmeter
87 hm
Schwierigkeitsgrad
leicht

Mehr über diesen Geheimatort

Weiterführende Informationen

Kloster und Kirche

Kapellenweg

Die Kirche sowie der Kirchenumgriff sind barrierefrei gestaltet und Rollstuhlfahrer*innen können in die Kirche fahren. Im Gemeindehaus nebenan befindet sich eine Behindertentoilette.

Weitere Ausflugstipps in der Nähe

Die Herstellung süßer Spezialitäten kann man in der Confiserie Dengel aus nächster Nähe erleben: Die Betriebsbesichtigung (mit vorheriger Anmeldung!) dauert ca. 45 Minuten.

Verpflegung I Gastronomie vor Ort

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten finden sich direkt in Rott a. Inn.

Benötigtes Equipment für einen angenehmen Aufenthalt

Kapellenweg: witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, ausreichend Flüssigkeit für die Wanderung, Sonnenschutz, ein Handy für den Notfall